Der Westring: Kernstück auf der Transitachse Ostsee-Adria


Pressekonferenz-Unterlage der Grünen Linz und Grüne OÖ vom 3. Juni 2009 zum Thema „Westring: Kernstück auf der Transitachse Ostsee-Adria“

Der Westring: Kernstück auf der Transitachse Ostsee-Adria! Verkehr wird Linz überrollen – sozial und ökologisch verträgliche Alternativprojekte.

„Ausbau des Öffentlichen Verkehrs bringt doppelt so viele Jobs wie der Straßenbau“

mit:

EP-Abg. Eva LICHTENBERGER Verkehrssprecherin der europäischen Grünen
LAbg. Gunther TRÜBSWASSER Verkehrssprecher der Grünen im OÖ. Landtag
GRin Gerda LENGER Klubobfrau der Grünen im Linzer Gemeinderat

Unterlage zur Pressekonferenz (doc)

  1. #1 von Albert Mairhofer am 29. Juni 2009 - 22:31

    Das Tirol-Adria-Projekt sieht die Verbindung Ostsee-Adria auf den Binnengewässern und durch den AlpenKanalTunnel vor. Dabei würde Linz in den Mittelpunkt des europäischen Wasserstraßenkreuzes rücken.

  2. #2 von Gerda Lenger am 30. Juni 2009 - 07:52

    Transporte auf dem Wasser und auf der Schiene sind wünschenswert. Jedoch nicht auf einer Autobahn mitten durch Linz. Einer jüngsten Untersuchung zufolge weist in Oberösterreich die A7 in Linz mit 86.617 Pkw und Lkw pro Tag den stärksten Verkehr auf. Deshalb soll künftig die A26 soll als Bypass für die A7 fungieren. Derzeit läuft das UVP-Verfahren mit Einspruchsmöglichkeit bis 13. August. Formulare sind bei den GRÜNEN LInz erhältlich.

(wird nicht veröffentlicht)