MOSER: Benachteiligungs-Schmäh der OÖ Pro-Westring-Front gegen die Asfinag zieht nicht – Oberösterreich bei Investitionen gleichauf mit Niederösterreich und der Steiermark


Grüne Facebook-Petition „Westring: Nicht auf meine Kosten!“ erfolgreich angelaufen

Als „strategisch motivierten Schmäh“ bezeichnet die Grüne Verkehrssprecherin im Parlament, NAbg. Gabriela Moser, die  Ungerechtigkeits-Tiraden der OÖ. Westring Phalanx, das Nein zum Westring zeige wieder einmal die krasse Benachteiligung Oberösterreichs durch die Bundesregierung und die Asfinag. „Das stimmt ganz einfach nicht. Oberösterreich liegt bei den zukünftigen Asfinag Investitionen neben Niederösterreich und der Steiermark unter den Top drei“, betont Moser und verweist hier auf aktuelles Zahlenmaterial.

Für die Jahre 2011 bis 2016 liegen laut den Planzahlen die Investitionen der Asfinag für NÖ bei 1.174 Mio. Euro, für die Steiermark bei 1.177 Mio. Euro und für OÖ bei 1.164 Mio. Euro.

Für die Jahre ab 2017 liegt das Investitionsvolumen für OÖ gar bei 1.752 Mio. Euro womit sich OÖ hinter NÖ mit 2.191 Mio. Euro bundesweit gar vor die Steiermark auf Platz 2 schiebt.

„Auch ohne Westring fließt jeder fünfte Euro des Asfinag Investitionsbudgets nach Oberösterreich, womit unser scheinbar geschmähtes Bundesland exakt auf dem Niveau von Niederösterreich und der Steiermark liegt und tatsächlich in keinster Weise benachteiligt wird“, betont Moser.

Moser rechnet fest damit,  dass die Asfinag diese Berechnungen vorlegen und auch ihre Sparmaßnahmen damit begründen und untermauern wird. „Nachdem die Asfinag unter anderem mit Niederösterreich reduzierte Verkehrsprojekte paktiert hat, wird sie auch bei Mega Projekt Linzer Westring auf der abgespeckten Variante beharren und die OÖ. Pro Westring Front auch bei den Verhandlungen am 10.Jänner auf festgerührten Beton stoßen.“

Moser abschließend: „Anstatt weiter in Asfinag Paranoia zu verfallen, sollten die Verantwortlichen in OÖ endlich akzeptieren, dass der Westring einfach nur eine sündteure Transitautobahn wäre, die das Linzer Verkehrsproblem nicht lösen sondern gar verschlimmern würde“.

Mit der bereits erfolgreich laufenden Facebook Petition „Westring: Nicht auf meine Kosten!“ wollen die Grünen den stetig zunehmenden Protest gegen dieses veraltete Projekt, gegen eine Mitfinanzierung von Stadt und Land sowie für kostengünstige Alternativen weiter und massiv stärken.

Link Facebook Petition:  www.facebook.com/westringA26

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)